Bahai News - US-amerikanische Adventisten gegen Rassismus

US-amerikanische Adventisten gegen Rassismus

Source: APD_Info_Schweiz@compuserve.com

From: APD <APD_Info_Schweiz@compuserve.com>
Subject: Title: US-amerikanische Adventisten gegen Rassismus

Title: US-amerikanische Adventisten gegen Rassismus

April 8, 2000
Adventistischer Pressedienst (APD)
Christian B. Schaeffler, Chefredakteur
Fax +41-61-261 61 18
APD@stanet.ch
http://www.stanet.ch/APD
CH-4003 Basel, Schweiz

Nordamerikanische Adventisten kämpfen gegen Rassismus

Washington D. C./USA. Unter den Vertretern von Juden, Hindus, Baha'i, Buddhisten, Moslems und Christen, die US-Präsident Bill Clinton ins Weisse Haus einlud, befand sich auch eine Siebenten-Tags-Adventistin. Dr. Rosa Banks, Direktorin der Abteilung für zwischenmenschliche Beziehungen der nordamerikanischen Adventisten, erläuterte dabei die Bemühungen der Freikirche zur Überwindung von Rassendiskriminierung. Der Präsident hatte im Sommer 1997 eine "Initiative gegen Rassismus" gestartet. Darin forderte er die Nation zum Dialog, Studium und Handeln bei Problemen des Zusammenlebens der Rassen in den Vereinigten Staaten auf.

Laut Dr. Banks plant die Freikirche eine Strategie für ihre etwa 900 000 Mitglieder in den USA und in Kanada, die unterschiedlichen Volksgruppen angehören, damit sie sich ohne Vorbehalte begegnen können. Die erste Fachtagung für Kirchenleiter zum Thema "Zusammenleben der Rassen" fand im letzten Jahr in Silver Spring, Maryland, statt. Eine weitere Tagung ist für 2002 geplant. "Unsere Überlegungen schliessen die Kirchenleitungen mit ein, die die Aufgabe haben, mutige neue Initiativen zu planen, vorzustellen und durchzuführen sowie frühere Initiativen wiederzubeleben", sagte Banks. "Dadurch wird in unserer Kirche der Blick auf die Beseitigung aller Formen von Diskriminierung, Vorurteil, Fanatismus und Rassismus gelenkt."


©Copyright 2000, Adventistischer Pressedienst (APD)

Top 19 Baha'i Sites Page last updated/revised 052900
Return to the Bahá'í Association's Main Web Page